Programm


09:30 Begrüßungskaffee, Einlass, Registrierung
10:00 Einführung
Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Begrüßung

Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim
Urbane Sicherheit – Lebenswerte Stadt

Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim und Moderator des 1. Mannheimer Sicherheitstag und Thomas Köber, Polizeipräsident, Polizeipräsidium Mannheim
11:00 Kaffee- und Kommunikationspause
11:30
Workshop 1
Videotechnik – Technische Unterstützung im digitalen Zeitalter

  • Biometrische Gesichtserkennung am Bahnhof Berlin Südkreuz – Leitender Polizeidirektor Franz-Xaver Vogl*, Bundespolizeipräsidium
  • Mannheimer Pilotprojekt “Intelligenter Videoschutz” im öffentlichen
    Raum – Polizeidirektor Klaus Pietsch, Polizeipräsidium Mannheim
  • Videonotruf auf Knopfdruck in Angsträumen: “LiSA” im Marburger Jägertunnel – Regina Lang, Fachbereichsleiterin Öffentliche Sicherheit
    und Ordnung, Stadt Marburg
Workshop 2
Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft – Herausforderungen
und gelingende Ansätze in den Bereichen öffentliche Sicherheit und Integration

  • Erfolgsfaktoren für ein gesellschaftliches Zusammenleben in Vielfalt –
    Claus Preißler, Integrationsbeauftragter der Stadt Mannheim und Talat
    Kamran, Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog
  • Radikalisierungsprävention in Gefängnissen (NRW) / Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (konex) – Mustafa Doymus, Zentrum für Interkulturelle Kompetenz der Justiz NRW und Asiye Sari-Turan, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (konex)
  • Arbeitsgruppe Südosteuropa („Problemimmobilien“, „Integration und
    Hilfen“, „Ankommen in Mannheim“ und „Faire Mobilität“): Netzwerkantwort auf die komplexe Binnenmigration innerhalb der EU
    Hans-Georg Schuhmacher, Kommunale Kriminalprävention, Stadt
    Mannheim und KHK Heinz-Jörg Tapp, Leiter der Besonderen Aufbauorganisation Migration, Polizeipräsidium Mannheim und Liudmila Hahn, Fachbereich Demokratie und Strategie, Stadt Mannheim und Michala Settelmaier, Fachbereich Arbeit und Soziales, Stadt Mannheim
  • Vom Umgang mit sog. Systemsprengern unter den unbegleiteten minderjährigen Ausländern (umA): Herausforderung für die Handlungsfähigkeit des Staates – KHK`in Stefanie Borth und StA’in Sylvia Transier, Haus des Jugendrechts
Workshop 3
Öffentlicher Raum – Lebenswerter Raum der Sicherheit und Freiheit (?)

  • Alkoholtolerierende Aufenthalts- und Beratungsangebote für
    Drogenkonsumenten als Schlüssel zu mehr urbaner Sicherheit? –
    Innenansichten aus Augsburg – Dirk Wurm, Ordnungs- und
    Sportreferent, Stadt Augsburg, Vorsitzender DEFUS
  • Lärmproblematik durch Auto-Poser: ein systematischer Ansatz durch
    Polizei und Stadt – Polizeidirektor Dieter Schäfer, Polizeipräsidium
    Mannheim
  • Verschmutzung als zentraler Unsicherheitsfaktor: gebührenfinanzierte
    Gehwegreinigung als erfolgsversprechender Lösungsansatz – Werner
    Knon, Abteilungsleiter Stadtreinigung und Winterdienst, Stadt Mannheim
  • “Night Mayor”: mediatorische Ansätze zur sicheren Ausgehstadt –
    Hendrik Meier, Nachtbürgermeister der Stadt Mannheim
  • Sicherheitsbefragungen als Frühwarnsysteme – Klaus Eberle, Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung, Stadt Mannheim und Prof. Dr. Dieter Hermann, Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg
13:30 Mittagssnack und Kommunikationspause
14:30 Abschlussvortrag: “Zukunft der Urbanen Sicherheit”
Erich Marks, Geschäftsführer, Deutscher Präventionstag
15:15 Fragen und Antworten, Diskussion
15:30 Ende des Sicherheitstages

*angefragt